Kinderwelten – vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung im Elementarbereich

Kinderwelten ist ein Projekt des Instituts für den Situationsansatz/Internationale Akademie gGmbH an der Freien Universität Berlin. Es bietet KiTa-Teams und Trägern ein erprobtes Konzept zur vorurteilsbewussten Praxisentwicklung, das auf dem Situationsansatz und dem Anti-Bias-Ansatz beruht. Vier Ziele der vorurteilsbewussten Pädagogik für die Arbeit mit Kindern gilt es zu integrieren in die Haltung, die Planung und die Praxis der Kindertageseinrichtung.

 

Maßnahmetyp

Fortbildung und Praxisbegleitung

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte und ihre Einrichtungen

Dauer auf Anfrage
Umfang 90 Std. Grundqualifizierung, 80 Std. Begleitung und Beratung der Einrichtung   
Unterrichtszeiten

in Absprache

Anzahl der Teilnehmenden in Absprache
Inhalte
  • Ich-Identität und Bezugsgruppen-Identität stärken
  • Respekt für Vielfalt entwickeln
  • kritisches Denken über Vorurteile und Diskriminierung anregen
  • sich Diskriminierung und Vorurteilen widersetzen
Abschluss Zertifikat
Kosten auf Anfrage
Termine auf Anfrage

 

 

Beratung/ Anmeldung

Fachbereichsleitung Frauke Felix
Tel. 0421/ 174 72-23
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

Zusätzliche Informationen