Fachsprachliches Unterstützungsangebot für Lehrkräfte im berufspraktischen Anpassungslehrgang (C2)

Sie möchten als zugewanderte Lehrkraft in einer Bremer oder Bremerhavener Schule arbeiten, souveräner in Unterrichtssituationen und mit Kindern, Jugendlichen und Kolleg*innen kommunizieren oder sich auf die kultur- und länderspezifischen Besonderheiten im Schuldienst vorbereiten?

Wir bieten Ihnen im Rahmen des IQ Projekts „Ausgleichs- und Qualifizierungsmaßnahmen für pädagogische Fachkräfte“ einen berufsbezogenen Sprachkurs mit dem Ziel fachsprachliches C2 an. Begleitend zum berufspraktischen Anpassungslehrgang des Anerkennungsverfahrens im Landesinstitut für Schule (LIS) bietet dieser Kurs Ihnen fachsprachliche Unterstützung und Orientierung.

Teilnahme

Dieser Kurs richtet sich an zugewanderte Lehrkräfte im Anerkennungsverfahren, die zurzeit einen berufspraktischen Anpassungslehrgang im Landesinstitut für Schule Bremen absolvieren.

Um an unserem fachsprachlichen Unterstützungsangebot teilnehmen zu können, sollten Sie Deutschkenntnisse auf Niveau C1 erreicht haben, über ein in Ihrem Herkunftsland abgeschlossenes Lehramtsstudium verfügen und den berufspraktischen Anpassungslehrgang im Landesinstitut für Schule Bremen (aktuell oder bald) absolvieren. Außerdem sollten Sie bereit sein, sich auf digital unterstütztes Lernen einzulassen.


Inhalte

Sie lernen die Besonderheiten der pädagogischen Fachsprache kennen, erweitern Ihren Wortschatz bezogen auf die sprachlichen Anforderungen am Arbeitsort Schule und erhalten einen Einblick in das Schulsystem in Deutschland.

  • Modul 1: Ankommen in den Bremer Schulen
  • Modul 2: Feedback und Fehlerkultur
  • Modul 3: Schriftsprachliche Kompetenzen
  • Modul 4: Das pädagogische Handeln besprechen und reflektieren

„Wir vermitteln Ihnen in diesem Kurs berufssprachliche Kenntnisse mithilfe von authentischen Materialien und anhand typischer Sprachhandlungen.“

(Eva Raschke, Projektkoordinatorin)

Typ Sprachkurs
Kursdauer individuell nach Bedarf, ca. 4-12 Monate
Kursumfang 120 Unterrichtseinheiten (UE) zzgl. 30 UE Selbststudium
Unterrichtszeiten Modul 1 und 2: vormittags (vor Beginn des berufspraktischen Anpassungslehrgangs)
Modul 3 und 4: abends (begleitend zum berufspraktischen Anpassungslehrgang)
Anzahl Teilnehmende max. 25 Personen
Abschluss qualifizierte Teilnahmebescheinigung

Diese Programme werden gefördert durch:

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Daran arbeiten bundesweit Landesnetzwerke, die von Fachstellen zu migrationsspezifischen Schwerpunktthemen unterstützt werden.

Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Termine

Laufzeit des Kurses:
Der Kurs beginnt jeweils halbjährlich im Juli und Januar.

Kursorte

Paritätisches Bildungswerk
Private Fachschule für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege
Bahnhofsplatz 14
28195 Bremen

Landesinstitut für Schule (LIS)
Am Weidedamm 20
28215 Bremen

Kosten

Dieser Kurs wird aus öffentlichen Mitteln finanziert. Daher ist die Teilnahme für Sie kostenfrei.

Wenn Sie Kund*in des Jobcenters/ der Agentur für Arbeit sind, muss eine Vereinbarung über Ihre Teilnahme in Absprache mit Ihrer Arbeitsvermittlung getroffen werden.

Ansprechpartnerin

Eva Raschke
eraschke@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-58

Anmeldung & Beratung

Sie interessieren sich für unser Fachsprachliches Unterstützungsangebot für Lehrkräfte im berufspraktischen Anpassungslehrgang (C2)?

Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin mit uns:
Tel. 0421 | 17 47 2-58, eraschke@pbwbremen.de