headerbild-2016-01

Berufliche Vorqualifizierung für Bremerinnen und Bremer aus aller Welt

Viele Migrantinnen und Migranten bringen berufliche Erfahrungen und Kompetenzen mit und suchen einen Weg in den hiesigen Arbeitsmarkt. Durch die Vorqualifizierung erwerben Bremerinnen und Bremer aus aller Welt eine gute fachliche Basis, um sich damit erfolgreich auf einen Arbeitsplatz, eine Ausbildung oder eine Umschulung zu bewerben.

Neuer Lehrgang: 5. Februar 2019 - 31. Januar 2020

 

Maßnahmenummer

für Modul 1 und 5: 214/45/19

für die Module 2, 3 und 4: Nummer ist beantragt

Maßnahmetyp

Vorqualifizierung für Arbeit, Ausbildung und Umschulung

modulare Gesamtmaßnahme nach §45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 2 SGB III

Zielgruppe

erwerbssuchende Migrantinnen und Migranten

Teilnahmevoraussetzungen Wünschenswert: Schulabschluss, Arbeitserfahrung, Sprachniveau B1
Dauer 1 Jahr
Umfang 800 Stunden Unterricht, 300 Stunden Praktikum
Unterrichts- und Lernzeiten

von Montag bis Freitag von 8.30 bis 13.00 Uhr

Anzahl der Teilnehmenden max. 18
Inhalte

Vorqualifizierung Kaufmännische Berufe/ Gesundheitsberufe/ Personenbezogene Dienstleistungen

 

Unterrichtsinhalte unter anderem:

  • Deutsch – bei entsprechendem Niveau kann eine Zertifikatsprüfung abgelegt werden
  • EDV
  • Fachkunde der jeweiligen Berufsfelder
  • Arbeitsrecht, Arbeitsverträge, Sozialrecht
  • Berufskunde

 zwei Praktika (insgesamt 12 Wochen)

Abschluss Trägereigenes Zertifikat
Kosten Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (Jobcenter/Agentur für Arbeit)
Termine Nächster Lehrgang: 5. Februar 2019 - 31.01.2020

 

 

Beratung

Antke Saathoff
Tel:  0421 / 17472-41
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diane Rahn
Projektleitung
Tel:  0421 / 17472-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

Wenn Sie sich für den Lehrgang interessieren, schicken Sie eine E-Mail an Susanne Gätgens (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder vereinbaren telefonisch einen Beratungstermin (0421- 17472-24).

 

Zusätzliche Informationen