header-integrationsprojekte

Politische Bildung

 

Lesetraining im Alltag

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende in Integrationskursen mit Alphabetisierung.

Der Kurs unterstützt beim Lesetraining für den Alltag und fördert die Selbstständigkeit der Teilnehmenden. Im Lesetraining geht es z.B. um folgende Themen:

    Wie lese ich die Fahrtpläne öffentlicher Verkehrsmittel?
    Wie schreibe/lese ich einen Brief (Adressat*in/Absender*in)?
    Wie tätige ich Überweisungen?
    Welche Postschalter gibt es?
    Wie erkenne ich Signalwörter/Termine in einem Behördenbrief?

 

VA-Nummer 192411
Kursdauer 40 Wochen (2 Std./Woche)
Termin dienstags und donnerstags 15.30-16.30 Uhr
Ort

PBW Faulenstr. 31 28195 Bremen

Faulenstr. 31

Leitung Renate Jonas
Zugang
TN aus Integrationskursen

 

Ansprechpartnerin:

Dominika Rohr-Niestradt

Tel. 0421/17472-39

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EDV und Alpha

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende in Integrationskursen mit Alphabetisierung.

In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt auf Lesen und Schreiben (mit der Tastatur). Er unterstützt die Teilnehmenden darin, erste Kenntnisse im Umgang mit Computern zu sammeln.

    Einführung/Grundlagen: Umgang mit einem PC.
    Erwerben erster Internetkenntnisse als Regelkompetenz.
    Die Arbeit an der Tastatur fördert den Schreib- und Leseprozess als unmittelbares Erfolgserlebnis.
    Entlastung des Unterrichts durch enge Abstimmung mit der Kursleitung
    Internetkenntnisse als "Regelkompetenz" erwerben, um recherchieren zu können, bzw. z.B. Mails schreiben zu können

 

VA-Nummer 192410
Kursdauer 40 Wochen (2 Std./Woche)
Termin montags und mittwochs 15.00-16.00 Uhr
Ort

PBW Faulenstr. 31 28195 Bremen

Faulenstr. 31

Leitung Ousmane Dupuy
Zugang
TN aus Integrationskursen

 

Ansprechpartnerin:

Dominika Rohr-Niestradt

Tel. 0421/17472-39

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulabschluss: und was dann?

Das Wochenendseminar wendet sich an Migrant*innen und Geflüchtete und wird sich mit folgenden Themen beschäftigen: Ausbildungssystem, Berufswahl, Studium und Stellensuche auf dem Arbeitsmarkt. Darüberhinaus werden praktische Tipps gegeben, Erfahrungen ausgetauscht und kurze Einzelgespräche stattfinden.   

VA- Nummer: 192420
Zeit 23.03.-24.03.2019, 10.00-16.00 Uhr (2 x 8 Ustd: 16 Ustd.
Ort Helene-Kaisen-Weg 1, 28199 Bremen
Leitung Imdat Ulosoy
Kosten keine

Europawahl und Bürgerschaftswahl 2019 in Bremen

Die 9. Wahl zum Europäischen Parlament (Europawahl) findet in Deutschland am 26. Mai 2019 statt. Die nächste Bürgerschaftswahl in Bremen findet parallel zur Europawahl statt. Das nehmen wir als Anlass, um über das Wahlrecht für Zuwander*innen zu diskutieren.
Was bedeutet es politisch, aber auch für einzelne Bremer*innen mit Migrationshintergrund wenn sie nicht von dem Stimmrecht Gebrauch machen können?
Was bedeutet das aktive und passive Wahlrecht? Wie werden die Zuwander*innen vertreten? Diese und ähnliche Fragen werden in diesem Wochenendseminar diskutiert.

VA-Nummer: 192421
Zeit 13.04.-14.04.2019, 10.00-16.00 Uhr (2x8 Ustd.: 16 Ustd.) WE Seminar
Ort

Helene-Kaisen-Weg 1, 28199 Bremen

Leitung

Imdat Ulosoy

Kosten keine

Soziale und rechtliche Probleme erwerbsloser Menschen

Menschen, die von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld leben müssen, sind häufig nicht über ihre Rechte und Pflichten informiert und ungeübt im Umgang mit Ämtern. Bescheide der Ämter werden oft nicht verstanden oder nicht erkannt, ob sie korrekt oder fehlerhaft sind. Hier muss die Beratung der Arbeitslosenselbsthilfe auch Übersetzungshilfe leisten.

Der Kurs beschäftigt sich damit, welche sozialen Probleme für die Betroffenen aus dieser Abhängigkeitssituation enstehen, welche Unterstützung notwendig ist und wie sie unter den gegebenen Bedingungen individuelle und soziale Handlungskompetenz erlangen können.
In Kooperation mit der Aktionsgemeinschaft arbeitsloser Bürgerinnen und Bürger e.V. (AGAB)

VA-Nummer:

1. Hailbjahr 192422

2. Halbjahr 192423

Zeit

einmal monatlich, Do. 15.00-18.15 Uhr (4 UE pro Termin)

1. Halbjahr 07.02.2019-06.06.2019

2. Halbjahr 04.07.2019-05.12.2019

Ort AGAB e.V., Grenzstr. 122, 28217 Bremen,
Tel. 0421-395250
Leitung Thomas Beninde, juristischer Mitarbeiter der Beratungsstelle der AGAB
Kosten keine

Einbürgerung- "Lass dich einbürgern und genieß damit auch politische Rechte"


In Stadt Bremen erfüllen mehrere tausend Menschen die Voraussetzungen für die deutsche Staatsbürgerschaft. Dennoch ließen sie sich in den vergangenen Jahren nicht einbürgern und genießen somit keine vollen politischen Rechte.
In dem Seminar geht es einerseits darum, die Gründe dafür ausfindig zu machen und andererseits die rechtlichen Wege zur Einbürgerung aufzuzeigen. Darüber hinaus wollen wir die Teilnehmer*innen des Seminars dazu motivieren, sich in ihrem Umfeld für Einbürgerungswillige einzusetzen und sie in ihrem Einbürgerungsverfahren zu unterstützen.

VA-Nummer: 192412
Zeit 10.02.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort

Anatalisches Bildungs- und Beratungszentrum, Bultstr. 1, 28309 Bremen

Leitung Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater)
Kosten keine

"Hemelinger Frauen mit Migrationshintergrund dulden keine Gewalt"

Wir wollen die soziale, politische und gesellschaftliche Lage von Frauen mit Migrationshintergrund die von physischer und/oder psychischer  Gewalt betroffen sind im Stadtteil Hemelingen betrachten.
Welche rechtlichen Wege gibt es gegen die Täter und wie können betroffene Frauen darin gestärkt werden, jegliche Art von Gewalt - egal, ob in den eigenen vier Wänden oder in ihrer Umgebung - nicht zu dulden und dagegen auch in der Öffentlichkeit vorzugehen?
Das Seminar beginnt mit einem Dokumentationsfilm und einem Einstiegsreferat. In der anschließenden Diskussionsrunde wollen wir gemeinsam Lösungsstrategien finden.

VA-Nummer: 192413
Zeit 10.03.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum, Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung Vijlan Tuncer
Kosten keine

Internationaler Tag gegen Rassismus am 21.03.2019 - "Mit Argumenten gegen rassistische Meinungsäußerungen und Möglichkeiten durch das Antidikriminierungsgesetz

Es vergeht leider kaum ein Tag im Zusammenleben von Einheimischen und Migrant*innen/ Geflüchteten, an dem keine rassistischen Denkweisen in Alltagsgesprächen geäußert werden und rassistische Handlungen geschehen. Dieses Verhalten wird u.a. von „rechtspopulistischen“ Bewegungen und Parteien propagiert und salonfähig gemacht.
Da es verschiedene Erscheinungsformen von Alltagsrassismus gibt, wissen viele nicht, wie sie dies erkennen und dem entgegentreten können. Umso wichtiger ist es, sich mit rassistischen Begriffen, Aussagen und Argumentationsmustern auseinanderzusetzen, diese zu identifizieren und darauf zu reagieren. In dieser Veranstaltung möchten wir Interessierten die Möglichkeit bieten, rassistische Aussagen und Zeichen zu erkennen und diesen mit sprachlichen Argumenten (und nicht mit Fäusten) entgegenzutreten.

VA-Nummer: 192414
Zeit 24.03.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum, Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung Orhan Çalişir
Kosten keine

Bremer Bürgerschaftswahl 2019 und das Wahlverhalten von Migrant*innen unter besonderer Berücksichtigung der türkeistämmigen Wähler*innen


In dieser Veranstaltung werden wir die Parteiprogramme der demokratischen Parteien mit einem Fokus auf deren Migrationspolitik in der Stadt Bremen vorstellen. Wir motivieren zur Teilnahme an den Wahlen und für die Wahl demokratischer Parteien.
Wir wollen die Wahlkandidat*innen mit Migrationshintergrund kritisch diskutieren, die sich in ihren Politikkampagnen auf Ethnizität und Religiosität stützen. Darüber hinaus sollen Argumentationshilfen gegen Parolen der rassistischen und nichtdemokratischen Parteien hinsichtlich ihrer Migrations- und Flüchtlingspolitik gegeben werden.

VA-Nummer: 192415
Zeit 05.05.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und
Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Hemelingen
Leitung Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater
Kosten keine

Referat: "Europawahl und Abschottungspolitik gegen Geflüchtete und Migrant*innen,

Anstatt auf EU - Ebene eine auf Menschenrechte stützende Migrations- und Flüchtlingspolitik zu betreiben, setzt die Europäische Union immer mehr auf Abschottung und die Abwehr von Migrant*innen und Geflüchteten.
Durch die Präsenz von „Frontex-Beamten“ an den EU-Landesgrenzen, durch Mauern, patrouillierende Schiffe auf dem Mittelmeer etc. wird es den Geflüchteten und Schutzsuchenden immer schwerer gemacht, Europa zu erreichen. Im Mittelmeer sterben fast täglich Menschen beim Versuch Europa zu erreichen – alleine im Jahr 2018 bereits über 2.000.

Mit Filmen und Referaten wollen wir darüber aufklären, welche Parteien diese Abschottungspolitik fordern, sich gegen eine solidarische und menschliche Politik für Geflüchtete und Migrant*innen einsetzen und warum sie seitens der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund nicht gewählt werden sollten.
Außerdem sollen die Teilnehmer*innen dazu motiviert werden, gegen rassistische Tendenzen auch in Wahlzeiten nicht untätig zu bleiben und sich dafür einzusetzen, dass es ein Europa für alle mit gleichen Rechten und Pflichten geben soll.

VA-Nummer: 192416
Zeit 19.05.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und
Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater
Kosten keine

70 Jahre Grundgesetz - Auch du hast Rechte als Migrant*in und Geflüchtete*r in diesem Land

Unser Grundgesetz wurde im Jahre 1949 verabschiedet. Für alle Bürger*innen unseres Landes ergeben sich daraus viele Rechte und Pflichten.
Mit Hilfe einer Dokumentationsausstellung sollen im Rahmen des Seminars bestimmte Rechte aus dem Grundgesetz (Recht auf Würde, Familie, Arbeit, Bildung, Gesundheit, Antidiskriminierung etc.), sowie die damit verbundenen Pflichten erläutert werden. Die Teilnehmer*innen sollen dazu bewegt werden, sich für das Grundgesetz einzusetzen und dies in öffentlichen Diskussionen bewusst zu vertreten.
VA-Nummer: 192417
Zeit 22.06.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und
Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung        Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater
Anmeldung:  Anmeldung beim Veranstalter: Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1,  28309 Bremen
Kosten keine

Nicht Geflüchtete, sondern Fluchtursachen bekämpfen

Zum bundesweiten „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 soll anhand von Dokumentationsfilmen über die Fluchtursachen in Ländern wie Afghanistan, Syrien, Irak etc. informiert und für ein gleichberechtigtes Zusammenleben in unserer Stadt Bremen und im Stadtteil Hemelingen unter allen Menschen geworben werden.
VA: 192418
Zeit 28.09.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und
Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater
Anmeldung: Anmeldung beim Veranstalter: Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen
Kosten keine

Menschenrechte - Menschen-/Muslimfeindlichkeit und die Integrationspolitik in Deutschland

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10.12.2019 informieren wir mit einem Dokumentationsfilm über die allgemeine Erklärung der Menschenrechte und  geben den Seminarteilnehmer*innen einen Überblick über die Integrationspolitik der verschiedenen bundesdeutschen Regierungen seit der Anwerbung der Gastarbeiter*innen in den 1970er Jahren bis heute.
Ebenfalls ist beabsichtigt, über die sich in den letzten Jahren verstärkte Menschenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft ins Gespräch zu kommen: darunter die besonders auf Muslime abzielende Menschenfeindlichkeit, aber auch die Menschenfeindlichkeit seitens mancher Migrant*innen und mancher Geflüchteten, sowohl untereinander als auch gegenüber der einheimischen Bevölkerung.

VA: 192419
Zeit 08.12.2019, 11.00-18.00 Uhr
Ort Anatolisches Bildungs- und
Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen
Leitung Rahmi Tuncer, Dipl. Sozialwissenschaftler und Integrationsberater
Kosten        keine

Zusätzliche Informationen