Integrationskurs für blinde und sehbehinderte Menschen

Ihre Sehkraft ist stark eingeschränkt, so dass Sie in besonderem Maß auf Unterstützung beim Spracherwerb und der Orientierung im neuen Heimatland Deutschland angewiesen sind?

Dann sind Sie in unserem Integrationskurs für blinde und sehbehinderte Menschen genau richtig!

Der Integrationskurs für blinde und sehbehinderte Menschen besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Er dauert 1000 Unterrichtseinheiten (UE):

Nach der Anmeldung zu einem Integrationskurs machen Sie einen Einstufungstest. Das Ergebnis des Einstufungstests zeigt, welcher Kurs für Sie der richtige ist.

Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt. Die DaZ-Lehrkraft wird von einer Blindenpädagogin unterstützt. Für die Vermittlung der Deutschkenntnisse werden im Unterricht blindentechnische Hilfsmittel eingesetzt.

Falls Ihre Mobilität im Alltag besonders eingeschränkt ist, ist es möglich, für die Wege zum und vom Unterrichtsort einen Fahrdienst zu nutzen.

Teilnahme

Sie können an einem Integrationskurs teilnehmen, wenn:

  • Sie eine Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs vom Migrationsamt (Ausländerbehörde) oder vom Träger der Grundsicherung (Jobcenter) haben
  • Sie eine Berechtigung zur Teilnahme am Integrationskurs vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge haben
  • eine Förderungsmöglichkeit aus den ESF-Mitteln besteht

Wir beraten Sie in mehreren Sprachen und unterstützen Sie ggf. auch bei der Antragstellung auf Zulassung zur Teilnahme am Integrationskurs.


Inhalte

Im Sprachkurs vermitteln wir Ihnen die Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Sie sprechen über Themen wie Einkaufen, Wohnen, Gesundheit, Freizeit, Arbeit und Beruf, Betreuung und Erziehung von Kindern etc.

Je nach individuellen Lernbedürfnissen erhalten Sie die Möglichkeit, den Umgang mit verschiedenen blindentechnischen Hilfsmitteln (Laptops mit Sprachausgabe, Lesehilfen etc.) zu erlernen und zu üben.

Im Orientierungskurs vermitteln wir Ihnen die Kenntnisse über die Aufnahmegesellschaft: die deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur, Rechte und Pflichten in Deutschland, Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Der Abschlusstest „Leben in Deutschland “ wird bei Erreichen einer bestimmten Punktzahl auch als Einbürgerungstest anerkannt.

„Für Menschen mit Sinnesbeeinträchtigungen ist die Integration eine besondere Herausforderung. Dieser Kurs unterstützt sie dabei individuell und passgenau.“

(Milda Girdzijauskaite-Merold, Fachbereichsleitung)

Typ Sprachkurs
Kursdauer ca. 18 Monate
Kursumfang 1000 Unterrichtseinheiten (UE)
Unterrichtszeiten Mi – Fr, 09.00 – 12.30 Uhr
Anzahl Teilnehmende max. 10 Personen
Abschluss Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) auf B1- bzw. A2-Niveau

Dieses Angebot wird gefördert durch:

Termine

Beginn des Kurses:
voraussichtlich 19.05.2021

Für die Anmeldung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns:
dienstags und donnerstags, 09.00 – 13.00 Uhr
Tel.: 0421/ 174 72-64
integrationskurs@pbwbremen.de

Paritätisches Bildungswerk, Faulenstr. 31, 28195 Bremen
(3. Etage)

Kursort

Paritätisches Bildungswerk
Faulenstraße 31
28195 Bremen

Kosten & Förderung

Kostenbeitrag:
195,- €/ 220,- € pro Modul (100 UE)

Wenn Sie ALG II, Sozialhilfe oder andere soziale Leistungen erhalten, können Sie kostenbefreit werden.

Ansprechpartner*innen

Dominika Rohr-Niestradt
drohr-niestradt@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-39

Sabine Smati
ssmati@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-48

Salia Geworsky
sgeworsky@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-13

Anmeldung & Beratung

Die Beratung und Anmeldung ist NUR mit einem vereinbarten Termin möglich.

Terminvereinbarung:
dienstags und donnerstags, 09.00 – 13.00 Uhr
Tel.: 0421/ 174 72-64
integrationskurs@pbwbremen.de