Sonderpädagogische Zusatzqualifikation (SPZ)

Die Zielsetzung der sonderpädagogischen Zusatzqualifikation (SPZ) ist die Erweiterung Ihrer  persönlichen, sozialen und fachlichen Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz.

Teilnahme

An dieser berufsbegleitenden Fortbildung können Sie teilnehmen, wenn Sie als Gruppenleitung in einer WfbM tätig sind.


Inhalt

  • Individuelle Maßnahmen der Berufs- und Persönlichkeitsförderung und der Rehabilitationsverläufe planen, durchführen, auswerten und dokumentieren
  • Beziehungen zu den behinderten Beschäftigten unter persönlichkeitsfördernden Aspekten gestalten
  • Im multiprofessionellen Team im Interesse der behinderten Menschen in der WfbM und des Auftrags der WfbM zusammenarbeiten

„Inhaltliche Grundlage unserer Fortbildungen sind die Werkstättenverordnung und die Aufgabenstellungen bzw. die Aufträge der Werkstätten.“

(Katrin Dicken, stellvertretende Schulleitung)

Flyer & weitere Infos

Planung SPZ

Typ berufsbegleitende Fortbildung
Kursdauer 20 Monate
Kursumfang 670 Unterrichtseinheiten (UE)
Unterrichtszeiten 09.00 – 16.15 Uhr
Anzahl Teilnehmende bis zu 20 Personen
Abschluss Zertifikat

Termine

Laufzeit des Kurses:
22.03.2021 – 15.10.2022

Kursort

Paritätisches Bildungswerk
Private Fachschule für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege
Bahnhofsplatz 14
28195 Bremen

Kosten & Förderung

Kostenbeitrag:
3.290,- €

Ansprechpartner*innen

Ilona Rohlfs
spz_gfab@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-19

Katrin Dicken
spz_gfab@pbwbremen.de
Tel. 0421 | 17 47 2-18

Anmeldung & Bewerbung

Wenn Sie an der Sonderpädagogischen Zusatzqualifikation teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über unsere Formulare für die Einzelanmeldung bzw. Gruppenanmeldung an.

Bitte beachten Sie dabei auch die dazugehörige Datenschutzinformation.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an Ilona Rohlfs: 0421 | 17472-19, spz_gfab@pbwbremen.de.